Fortum-Gruppe beschleunigt Umsetzung der Unternehmensstrategie – Personelle Veränderungen im Vorstand von Uniper

FORTUM CORPORATION BÖRSENMITTEILUNG, 29. März 2021, 19:00 CET
 

  • Uniper CEO Andreas Schierenbeck und CFO Sascha Bibert legen Mandate mit sofortiger Wirkung nieder
  • Klaus-Dieter Maubach übernimmt als neuer Vorstandsvorsitzender von Uniper
  • Tiina Tuomela wird neue Uniper CFO
  • Fortum CEO Markus Rauramo wird Aufsichtsratsvorsitzender von Uniper

Im Rahmen des Strategie-Updates von Fortum im Dezember 2020 hatten Fortum und seine Tochtergesellschaft Uniper bekannt gegeben, dass sie in den Bereichen nordisches Wasserkraftportfolio, Optimierung des physischen Energiehandels, Entwicklung von Solar- und Windenergie in Europa und Wasserstoff erhebliche Kooperationsvorteile anstreben. Während die Umsetzung dieser neuen Strategie in den genannten Bereichen bereits begonnen hat, ist Fortum davon überzeugt, dass weitere Vorteile realisiert und schneller erreicht werden können. Deswegen sollen künftig Funktionen und Geschäftsbereiche von Fortum und Uniper innerhalb des bestehenden Konzernverbunds stärker zusammenarbeiten und die Geschäftsabläufe weiter integriert werden.

"In einem sehr wettbewerbsintensiven Umfeld und inmitten der Energiewende müssen wir bei der Umsetzung unserer Konzernstrategie entschlossen, effizient und schnell handeln. Wir haben mit Uniper bereits einige Fortschritte gemacht. Ich bin jedoch überzeugt davon, dass wir mehr tun können und müssen, um vereinbarte und zusätzliche Kooperationsvorteile zu erzielen und Wertschöpfung für beide Unternehmen und die gesamte Fortum-Gruppe zu erzielen. Daher werden wir jetzt konkrete Schritte in Richtung einer wesentlich stärker integrierten Zusammenarbeit einleiten", sagte Markus Rauramo, Präsident und CEO von Fortum.

Fortum bestätigte seine Zusage, bis Ende 2021 auf einen Beherrschungs- und/oder Gewinnabführungsvertrag (DPLTA) mit Uniper sowie auf einen Squeeze-Out zu verzichten. Für die Zeit danach ist noch keine Entscheidung gefallen.

Uniper CEO und CFO legen Mandate nieder

Fortum ist davon überzeugt, dass die nächste Phase in der Entwicklung von Uniper als integraler Bestandteil der Fortum-Gruppe eine andere Art von Führung mit starkem Fokus auf gemeinsame Wertschöpfung und eine stärker integrierte Strategieumsetzung erfordert. Dementsprechend haben sich der Aufsichtsrat von Uniper, Uniper CEO Andreas Schierenbeck und CFO Sascha Bibert in gegenseitigem Einvernehmen darauf geeinigt, dass beide Führungskräfte mit sofortiger Wirkung von ihren Positionen zurücktreten werden.

"Andreas Schierenbeck und Sascha Bibert haben Uniper in den vergangenen 22 Monaten erfolgreich durch ein herausforderndes Umfeld gesteuert. Unter ihrer Führung hat Uniper solide Ergebnisse erzielt. Ich möchte Andreas Schierenbeck insbesondere für seinen Beitrag zur gemeinsamen Strategie im vergangenen Jahr und Sascha Bibert für seine Leistungen bei der finanziellen Konsolidierung von Uniper in die Fortum-Gruppe danken", sagte Markus Rauramo.

Neue Führungsspitze bei Uniper

Klaus-Dieter Maubach, der über langjährige Erfahrung in der deutschen und europäischen Energiewirtschaft verfügt, wird nun das Amt des Vorstandsvorsitzenden von Uniper übernehmen. Durch seine Tätigkeit als Aufsichtsratsvorsitzender von Uniper und als Verwaltungsratsmitglied von Fortum ist er mit beiden Organisationen bestens vertraut. Damit ist er ideal aufgestellt, die Umsetzung der Strategie und Wertschöpfung bei Uniper als Teil der Fortum-Gruppe voranzutreiben. Infolgedessen ist Klaus-Dieter Maubach aus dem Verwaltungsrat (Board of Directors) von Fortum ausgeschieden. Er wird auch unmittelbar nach der Uniper-Hauptversammlung am 19. Mai 2021 seine Tätigkeit im Aufsichtsrat von Uniper beenden. Bis dahin wurde er vom Uniper-Aufsichtsrat als CEO in den Vorstand entsandt. Die Entsendung hat sofortige Wirkung. Klaus-Dieter Maubach wird in dieser Zeitspanne sein Engagement im Aufsichtsrat ruhen lassen.

Tiina Tuomela wird künftig das Amt der CFO von Uniper übernehmen. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrung in verschiedenen leitenden Finanz- und Geschäftsführungs­positionen, hat seit 2016 den Geschäftsbereich Nordic Power Generation von Fortum geleitet und ist seit 2014 Mitglied des Fortum Executive Management Teams. Seit 2020 ist Tiina Tuomela Mitglied des Uniper-Aufsichtsrats, aus dem sie unmittelbar nach der Uniper-Hauptversammlung ausscheiden wird. Bis dahin wurde sie vom Uniper-Aufsichtsrat als CFO in den Vorstand entsandt. Ihre Entsendung tritt ebenfalls sofort in Kraft. In dieser Phase wird Tiina Tuomela die Aufsichtsratsarbeit ruhen lassen. Tiina Tuomela hat zudem ihre Führungsposition bei Fortum aufgegeben.

David Bryson wird weiterhin im Vorstand von Uniper als Chief Operating Officer und Chief Sustainability Officer verbleiben. Auch Niek Den Hollander wird weiterhin als Chief Commercial Officer im Vorstand von Uniper tätig sein.

"Klaus-Dieter Maubach ist die richtige Führungspersönlichkeit, um die Umsetzung der Strategie bei Uniper zu beschleunigen. Ich bin zuversichtlich, dass er zusammen mit dem neuen Führungsteam um Tiina Tuomela, David Bryson und Niek Den Hollander die gute Entwicklung von Uniper fortführen und das Potenzial von Uniper und der Fortum-Organisation ausschöpfen wird, um die Kooperationsvorteile vollständig zu erschließen", sagte Markus Rauramo. "In Zukunft werden beide Unternehmen enger zusammenarbeiten und die jeweils besten Geschäftspraktiken aus beiden Organisationen nutzen. Wenn wir unsere Stärken, Werte und unsere Leidenschaft für nachhaltige Energie gemeinsam zum Tragen bringen, sind wir für die Energiewende in Europa perfekt aufgestellt und können diese aktiv für Europa vorantreiben", betonte Markus Rauramo.

"Ich freue mich darauf, mit Tiina Tuomela, David Bryson und Niek Den Hollander zusammenzuarbeiten und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Uniper eng in diesen strategischen Weg miteinzubeziehen", sagte Klaus-Dieter Maubach. "Als Teil der Fortum-Gruppe haben wir eine klare Strategie. Unsere Ziele haben sich nicht geändert, aber wir müssen in dem sehr dynamischen Umfeld ständig nach neuen Chancen suchen, um Wertschöpfung zu erzielen. Wir werden daher die Transformation von Uniper nicht nur fortsetzen, sondern beschleunigen."

Änderungen im Aufsichtsrat von Uniper

Angesichts der Bedeutung von Uniper für die Fortum-Gruppe und um die Umsetzung der Strategie konzernweit und konsequent voranzutreiben, wurde Markus Rauramo zum Vorsitzenden des Uniper-Aufsichtsrats gewählt.

Aufgrund des baldigen Ausscheidens von Klaus-Dieter Maubach und Tiina Tuomela aus dem Uniper-Aufsichtsrat, werden neue Mitglieder zur Wahl durch die Uniper Hauptversammlung nominiert. Die Namen der Kandidaten wird Uniper mit der Einladung zur Hauptversammlung bekannt geben. Bernhard Günther, bisher einer der beiden unabhängigen Mitglieder, aber seit dem 1. Februar 2021 der CFO von Fortum, wird dem Aufsichtsrat von Uniper weiterhin angehören, jedoch als Vertreter der Fortum-Gruppe.


Fortum Corporation
Ingela Ulfves, VP, IR and Financial Communications

 

Weitere Informationen

Investoren und Analysten

Ingela Ulfves, VP, IR and Financial Communications, Tel. +358 40 5151 531
Rauno Tiihonen, IR Manager, Tel. +358 50 453 6150
Måns Holmberg, IR Manager, Tel. +358 44 518 1518

Medien

Pauliina Vuosio, VP, Executive Communications Tel. +358 50 453 2383
Moritz Zumpfort, Communications Director, Germany Tel. +49 173 7509644
Fortum News Desk Tel. +358 40 1982843

 

Über Klaus-Dieter Maubach

Geboren 1962
Deutscher Staatsbürger
Promovierter Elektroingenieur

Prof. Dr. Klaus-Dieter Maubach (59) ist seit 2020 Aufsichtsratsvorsitzender von Uniper. Er ist ein anerkannter Energieexperte und war über viele Jahre als selbständiger Berater und Investor speziell im Bereich der Energieversorgung und Energiewende tätig. Außerdem verfügt er über langjährige Erfahrung als Spitzenmanager: So wurde er 2001 in den Vorstand der E.ON Avacon AG berufen, dessen Vorsitz er später übernahm. Ab 2006 war Maubach dann bei der E.ON Energie AG als Mitglied des Vorstandes für die Strom- und Gasnetze zuständig und führte später auch den Vorstand dieses Unternehmens an. 2010 wurde er als Chief Technology Officer (CTO) in den Konzernvorstand der E.ON SE berufen.


Über Tiina Tuomela

Geboren 1966
Finnische Staatsbürgerin
M.Sc. (Eng.), MBA

Tiina Tuomela (54) leitet seit 2016 als Executive Vice President den Geschäftsbereich Nordic Power Generation bei Fortum, seit 2014 ist sie Teil des Executive Management Teams des Unternehmens. Sie stieß bereits 1990 zu Fortum, leitete zwischenzeitlich den Bereich Nuclear and Thermal Power und hatte verschiedene Finanz- und Managementpositionen bei Fortum Power and Heat inne. Im Jahr 2020 wurde Tiina Tuomela zudem in den Uniper-Aufsichtsrat gewählt. Sie ist außerdem Mitglied der Verwaltungsräte (Board of Directors) des finnischen Technologie­unternehmens Wärtsilä und des Bauunternehmens YIT.


Über Fortum

Fortum ist ein europäisches Energieunternehmen mit Aktivitäten in mehr als 40 Ländern. Wir versorgen unsere Kunden mit Strom, Gas, Wärme und Kälte sowie mit intelligenten Lösungen zur Verbesserung der Ressourceneffizienz. Zusammen mit unserer Tochtergesellschaft Uniper sind wir der drittgrößte Produzent von CO2-freiem Strom in Europa. Mit fast 20.000 Mitarbeitern und einer konsolidierten Bilanz von ca. 60 Mrd. Euro haben wir die Größe, Kompetenz und Ressourcen, um zu wachsen und die Energiewende voranzutreiben. Die Aktie von Fortum ist an der Nasdaq Helsinki notiert, die Aktie von Uniper ist an der Frankfurter Börse notiert.