Windkraft - CO2 emissionsfrei

In den vergangenen Jahren war Windkraft – emissionsfrei und erneuerbar – die am schnellsten wachsende Art der Stromerzeugung weltweit. Fortum hat kräftig investiert, um das Potenzial von Windkraft auszuschöpfen.

Renewable
Erneuerbar

Wind ist eine der wichtigsten erneuerbaren Energiequellen.

Low emissions
Null Emission

Bei der Stromproduktion mithilfe von Windkraft entstehen keine CO2 Emissionen.

Increased efficiency
Verbesserte Wirkungsgrade

Fortschritte in der Windturbinentechnik erhöhen die Wirksamkeit.

Erneuerbare Energien und Energiespeicher

Fortum und Uniper stärken die Wind- und Solarenergie

Fortum und Uniper wollen Europas Energiewende hin zur Netto-Null beschleunigen. Gemeinsam sind wir bereits Europas drittgrößter Erzeuger von CO2-freiem Strom. Nun wollen wir bis 2025 mindestens 1,5 bis 2 GW Erzeugungskapazität mit Onshore-Wind- und Solarkraftwerken entwickeln.

Mehr erfahren

Windkraft hat unendliches Potenzial

Windkraft ist eine immer wichtigere erneuerbare Energiequelle, da ihr Potenzial unbegrenzt ist. Bei der Stromerzeugung aus Wind wird kein Brennstoff verbraucht, sodass keine Emissionen in die Luft freigesetzt werden. Außerdem werden die CO2-Emissionen während der Bauphase durch die erneuerbare Energie ausgeglichen, die der Windpark innerhalb von sechs Monaten nach dem Betrieb eines Windparks produziert.

Fortschritte in der Windturbinentechnologie mit allen größeren Rotoren und höheren Turbinen haben die Leistungskapazität erhöht. Heutige Windkraftanlagen sind leistungsfähiger und effizienter. Als Teil unseres Engagements für eine saubere Energiezukunft werden wir weiterhin in Windkraft investieren.

FAQ - Windenergie

Was ist Windenergie?

Eine umweltfreundlichen und erneuerbare Art der Energiegewinnung. Der Wind treibt große propellerartige Rotoren an und produziert so kinetische Energie, die mithilfe eines Generators in Strom umgewandelt wird.

Wie funktioniert Windenergie?

Windturbinen werden in Gegenden installiert, in denen der Wind regelmäßig bläst. Der Wind bringt die Rotoren der Windkrafträder zum rotieren. Durch die Drehung wird kinetische Energie produziert, die eine mit einem Generator verbundene Gelenkwelle antreibt.

Wie wird Windenergie genutzt?

Windenergie wird in Wohnungen und der Industrie genutzt. Im Gegensatz zu vielen anderen Energiequellen ist Windkraft erneuerbar. Einer der wesentlichen Gründe für deren Nutzung ist es, die durch Stromerzeugung auf Basis fossiler Rohstoffe verursachten Emissionen zu reduzieren. Windenergie wird eine tragende Rolle beim Umbau hin zu einer CO2-freien, sauberen Energiezukunft spielen.

Was passiert, wenn kein Wind weht?

Wind ist eine periodische, nicht dauerhaft verfügbare Energiequelle. Weht kein Wind, sind andere Energiequellen notwendig, um den benötigten Bedarf an Energie auszugleichen. Fortum tut dies mithilfe von Wasserkraft. Sie fungiert als Regulator für die ungleichmäßig auftretende Windenergie. Dies garantiert eine stabile Stromversorgung und bedeutet zu 100 % erneuerbare Energie.

Wo wird Windenergie gewonnen?

In vielen Regionen der Welt weht regelmäßig ein kräftiger Wind. Hier ist die Installation von Windturbinen sinnvoll, um diese natürliche Energiequelle einzufangen. Für Gegenden um den Äquator allerdings ist aufgrund der höheren Sonnenscheindauer Solarenergie oft eine bessere Lösung zur sauberen Energiegewinnung.

Fortum Wind Power

Windenergie und Umwelt

Windenergie ist eine emissionsfreie, erneuerbare Energiequelle, die nicht zur globalen Erwärmung beiträgt. Der Einfluss auf die Umwelt entsteht im wesentlichen durch die Anforderungen an Infrastruktur und Stromnetz und beim Bau der Anlagen. Die Einhaltung der strengen Vorschriften sollen die beim Bau und Betrieb verursachten Umweltbelastungen reduzieren.