Fortum in Deutschland

Die nachhaltige Energiewende in Deutschland vorantreiben

Fortum in Deutschland

Seit 1993 ist Fortum in Deutschland aktiv. Hier bieten wir als unabhängiger Dienstleister den technischen Betrieb und die Instandhaltung von Kraftwerken an. Unsere Dienstleistungen umfassen Wartung, Inspektion, Zustandsmanagement und Beratung für Gas- und Dampfturbinen, Generatoren, Elektro- und Automatisierungssysteme. Darüber hinaus liefern wir eine breite Palette von IT-Systemen, die speziell für die Energieindustrie entwickelt wurden. 75 Mitarbeiter von Fortum Deutschland arbeiten in diesen Bereichen.

Um unser Angebot in Deutschland zu auszubauen, haben wir im Jahr 2017 eine Zusammenarbeit mit dem deutschen Energie-Unternehmen Uniper angekündigt. Ein Jahr später übernahmen wir knapp die Hälfte der Uniper-Anteile (49,99%) und erhöhten diese im Frühjahr 2020 auf rund 75%.

Uniper operiert weiterhin als selbständiges Unternehmen, wird jedoch seit der zweiten Jahreshälfte 2020 als strategische Tochtergesellschaft und als fünfter Geschäftsbereich von Fortum betrachtet und als dieser in die Konzernberichterstattung aufgenommen.

Ab Dezember 2020 arbeiten beide Unternehmen unter dem Dach einer gemeinsamen Konzernstrategie mit ambitionierten Finanz- und Klimazielen. So soll unter anderem der Kohleausstieg in Europa, die Investitionen in erneuerbare Energien und in Wasserstoff koordiniert und beschleunigt werden.

 

Über Uniper

Uniper ist eine Tochtergesellschaft der Fortum Deutschland SE und ein Unternehmen, das in großem Maßstab Energie erzeugt, handelt und vermarktet. Zudem beschafft, speichert, transportiert und liefert es Rohstoffe wie Erdgas, LNG und Kohle sowie energienahe Produkte. Uniper kombiniert sowohl technische als auch kommerzielle Expertise zum Vorteil seiner Kunden. Als erfolgreicher, internationaler Energieversorger und -händler passt Uniper hervorragend zu Fortum und ergänzt Fortums Portfolio CO2-freier Energieerzeugung mit seinem führenden Gasgeschäft und Pionierarbeit im Bereich Wasserstoff.