Wellenkraft

Die Kraft des Meeres ist enorm. Das Meer bietet eine unerschöpfliche Energiequelle, wenn wir lernen, wie wir sie effektiv nutzen können. In den vergangenen Jahren hat Fortum umfassende Forschungen angestellt, um die besten Lösungen zu finden, Wellen in Energie umzuwandeln.

Wellenkrafttechnologien werden basierend auf dem Prinzip, das für die Nutzung der Wellenenergie eingesetzt wird, in verschiedene Kategorien unterteilt – so zum Beispiel, ob die Energie aus den Wellen am Grund oder an der Oberfläche des Meeres gewonnen wird. Wir erforschen beides.

Die Forschung zur Nutzung von Wellen am Grund des Meeres wird in Frankreich in Zusammenarbeit mit dem finnischen Unternehmen AW-Energy und dem französischen Unternehmen DCNS durchgeführt. Die Forschung zur Wellenkraft an der Oberfläche des Meeres hingegen wird in Schweden in Zusammenarbeit mit der Uppsala-Universität realisiert.

Fortum koordiniert das von der Europäischen Kommission im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon 2020 geförderte Forschungsprojekt „Clean Energy From Ocean Waves“ (CEFOW). Das Ziel dieses fünfjährigen Projekts ist es, die Nutzung des Pinguin-Wellen-Energie-Umwandlers im Zusammenspiel mit Stromnetzen unter Meeresbedingungen zu untersuchen und weiterzuentwickeln. Dieser wurde von dem finnischen Unternehmen Wello entwickelt. Das Multi-Device-Testprojekt wird bei Wave Hub durchgeführt, einem Testzentrum mit Fokus auf Wellenkraft. Es befindet sich in Cornwall (Großbritannien), wo Fortum Seegebiet gepachtet hat.

© Fortum Service Deutschland GmbH, Trianelstr. 1, 59071 Hamm-Uentrop, Tel.: 02388 30 108 30