Wasserkraft

Flexible Wasserkraft wird gebraucht, um dem Klimawandel entgegenzuwirken, denn diese Energieform ist erneuerbar und emissionsfrei. Damit ist Wasserkraft ein Schlüsselfaktor beim Klimaschutz und zählt mittlerweile zu den wichtigsten erneuerbaren Energien in den nordischen Ländern. Sie spielt daher eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, die zunehmende Menge von intermittierenden erneuerbaren Energien – wie Solar und Wind – im System in Balance zu halten.

Wasserkraftanlagen regulieren den Wasserstand in Seen und Stauseen. Diese speichern Wasser, sodass die Stromerzeugung mit dem Bedarf in Stoßzeiten in Einklang gebracht werden kann. Aus Wasserkraft gewonnener Strom macht ungefähr ein Drittel der gesamten Stromerzeugung von Fortum aus – gut 4.600 Megawatt pro Jahr. Ein signifikanter Anteil unserer Kapazitäten kommt von dabei aus 127 Kraftwerken in Mittelschweden.

© Fortum Service Deutschland GmbH, Trianelstr. 1, 59071 Hamm-Uentrop, Tel.: 02388 30 108 30