Fortum im Überblick

Fortum ist ein führendes Unternehmen für saubere Energie, das seine Kunden mit Strom, Wärme und Kälte sowie intelligenten Lösungen zur Verbesserung der Ressourceneffizienz versorgt. Wir wollen unsere Kunden und die Gesellschaft dafür gewinnen, gemeinsam den Weg in eine saubere Welt zu gehen. Wir beschäftigen ungefähr 8.000 Experten in den nordischen und baltischen Ländern, Russland, Polen und Indien. 62 Prozent unserer Stromerzeugung ist CO2-frei. Die Aktien von Fortum sind bei der Nasdaq Helsinki gelistet.

Fortum in Kürze

Fortum in Kürze

Umsatz ​3.632 Mio. EUR
Betriebsgewinn 633 Mio. EUR
Vergleichbarer Betriebsgewinn 644 Mio. EUR
Kapitalertrag 4,0 %
Eigenkapitalrendite 3,7 %
Vergleichbare Netto-Verschuldung / EBITDA​ 0,0
Anzahl der Mitarbeiter (31. Dezember 2016​) ​8.108

Strategie

Strategie

Fortum ist bereit, den Wandel hin zu einer sauberen Welt maßgeblich mitzugestalten. Unsere Vision „Für eine saubere Welt“ spiegelt unsere Zielsetzung wider, die Transformation zu einem Energiekonzept mit niedrigen Emissionen und optimaler Ressourceneffizienz voranzutreiben. Wir wollen unsere Kunden und die Gesellschaft in diesen Veränderungsprozess einbinden. Unsere Aufgabe ist es, diesen Wandel zu beschleunigen, indem wir das Energiekonzept neu denken, die Ressourceneffizienz verbessern und intelligente Lösungen anbieten. So liefern wir außerdem einen hervorragenden Shareholder-Value.

Die neue Strategie von Fortum wurde im Februar 2016 bekannt gegeben. Im Laufe des ersten Jahres der Umsetzung unserer Vision „Für eine saubere Welt“ haben wir mehrere wichtige Schritte unternommen, um unsere Wachstumsstrategie in die Tat umzusetzen, unser Unternehmen zu stärken und unsere Kompetenzen für diese neue Ausrichtung auszubauen.

Unsere Strategie beinhaltet vier Eckpunkte:

  1. Produktivität und Transformation der Branche vorantreiben
  2. Lösungen für nachhaltige Städte schaffen
  3. Wachstum im Bereich Wind und Solar generieren
  4. Neue Geschäftsfelder aufbauen

Wir beobachten vier Megatrends, die die Energiebranche prägen und uns beschäftigen: Klimawandel und Ressourceneffizienz, Urbanisierung, neue Technologien und Digitalisierung sowie aktive Kunden. Diese Megatrends führen zu grundlegenden Veränderungen. Nicht nur wie Energie erzeugt und an Kunden verkauft wird, sondern auch wie sie verbraucht wird. Diese Megatrends werden auch dazu führen, dass der Wert von Ressourcen wie Abfall und Biomasse, erhöht wird.

Unsere Werte

Wir werden von unseren Werten getragen, die für alles, was wir tun, die Grundlage sind:

Verantwortung

Wir kennen die Bedürfnisse unserer Kunden und anderer Stakeholder. Wir übernehmen die Verantwortung für unser Tun und streben nach der bestmöglichen Leistung.

Kreativität

Wir ergreifen die Initiative und ermutigen uns gegenseitig, innovative Lösungen zu finden. Wir entwickeln uns stetig weiter und sind offen für Veränderungen.

Respekt

Wir schätzen und unterstützen einander. Wir teilen unser Wissen, kooperieren und diskutieren offen.

Ehrlichkeit

Wir legen Wert auf die Einhaltung hoher ethischer Standards und Integrität. Wir sind zuverlässig und liefern, was wir versprechen.

Unser Unternehmen

Unser Unternehmen

Fortums Organisation umfasst vier Geschäftsbereiche: Erzeugung, Lösungen für Städte, Lösungen für Verbraucher und Russland. Außerdem wurden zwei Entwicklungseinheiten etabliert, die sich auf die Neugeschäftsgewinnung konzentrieren: M&A und Solar & Windentwicklung sowie Technologie und Neue Unternehmen.

Fortum will Werte schaffen, indem es die Konsolidierung und Restrukturierung der Versorgungswirtschaft mittels transformierender Fusionen und Übernahmen in seinen aktuellen Heimatmärkten und dem integrierten europäischen Markt vorantreibt. Das Unternehmen peilt außerdem ein Solar- und Windportfolio im Gigawatt-Maßstab an. Diese Maßnahmen werden unter einem neuen Bereich gebündelt, der sich auf unternehmensweite Fusionen und Übernahmen und die Entwicklung eines Solar- und Windportfolios fokussiert.

Um Innovationen und die Neugeschäftsentwicklung zu beschleunigen, wurde der Bereich Technologie und Neue Unternehmen geschaffen. Dieser Bereich ist für die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten von Fortum verantwortlich und ist ein In-House-Inkubator für Start-ups. Er trägt außerdem die Verantwortung für direkte und indirekte Investitionen in externe Start-ups sowie für die Zusammenarbeit mit Universitäten und Forschungsinstituten.

Forschung und Entwicklung stellen in unseren Augen die Energie für die nächste Generation sicher. Wir sind das Energieunternehmen der nächsten Generation. Unser Anliegen ist es daher, Energie zu liefern, die das Leben für aktuelle und kommende Generationen verbessert. Um nachhaltige Lösungen anzubieten, die niedrige Emissionen, Ressourceneffizienz und Energiesicherheit ermöglichen und gleichzeitig einen hervorragenden Wert für unsere Shareholder zu schaffen, unterhalten wir ein umfangreiches Forschungs- und Entwicklungsprogramm. Das Programm umfasst all unsere Tätigkeitsbereiche: von der Strom- und Wärmeerzeugung bis hin zum Vertrieb und Verkauf unserer Produkte. Das Programm soll die Wettbewerbsfähigkeit von Fortum verbessern. Außerdem soll es eine Grundlage für neue profitable Unternehmungen schaffen, sodass unsere Kunden von effizienterer Energieerzeugung, komfortableren und besseren Produkten und einer besseren Umwelt profitieren können.

Corporate Governance

Corporate Governance

Die Verantwortung des Vorstands sowie des Präsidenten und CEOs für die Verwaltung und das Management des Unternehmens ergibt sich aus dem finnischen Gesetz über Kapitalgesellschaften. Ergänzt wird es durch den finnischen Corporate-Governance-Kodex.

Die Aktien der Fortum Corporation (FORTUM) werden seit dem 18. Dezember 1998 bei der Nasdaq Helsinki gelistet. Der Industriezweig von Fortum – laut dem Global Industry Classification Standard – ist Stromversorger. Der finnische Staat ist mit 50,76 Prozent der Anteile der Mehrheitseigentümer von Fortum (Stand: 31. Dezember 2016).

Die Corporate Governance bei Fortum basiert auf finnischen Gesetzen und dem Gesellschaftsvertrag des Unternehmens. Fortum beachtet vollumfänglich den finnischen Corporate-Governance-Kodex 2015 – und hat somit auch diese Erklärung zur Corporate Governance gemäß dem Kodex abgegeben. Die Erklärung zur Corporate Governance wird getrennt vom Lagebericht veröffentlicht und wurde vom Prüfungs- und Risikoausschuss des Vorstands von Fortum geprüft.

Fortum stellt Konzernabschlüsse und Zwischenberichte unter Beachtung der folgenden Vorgaben auf: den internationalen Rechnungslegungsstandards (IFRS), wie sie in der EU anzuwenden sind, dem finnischen Wertpapiermarktgesetz, den Bestimmungen und Richtlinien der zuständigen Finanzaufsichtsbehörde sowie den Regeln der Nasdaq Helsinki. Der Lagebericht des Unternehmens und die Jahresabschlüsse der Muttergesellschaft werden gemäß dem finnischen Gesetz über Kapitalgesellschaften, dem Buchführungsgesetz, dem Wertpapiermarktgesetz sowie der Empfehlungen und Richtlinien des finnischen Fachgremiums für Rechnungslegung erstellt.

Unser Vorstand

Sari Baldauf

Matti Lievonen

Heinz-Werner Binzel

Eva Hamilton

Kim Ignatius

Tapio Kuula

Anja McAlister

​Veli-Matti Reinikkala

Der Vorstand ist für die strategische Entwicklung von Fortum verantwortlich. Außerdem kontrolliert und steuert er das Geschäft und das Management des Unternehmens. Gemäß dem Gesellschaftsvertrag und im Einklang mit dem Gesetz über Kapitalgesellschaften repräsentiert der Vorstand zudem das Unternehmen. Außerdem ist er für die richtige Ausrichtung im Rahmen der Kontrolle des Finanz- und Rechnungswesens des Unternehmens zuständig. Der Vorstand verantwortet darüber hinaus die Definition der Ziele und Werte des Unternehmens.

Der Vorstand hat zwischen fünf und acht Mitglieder, die auf der jährlichen Hauptversammlung jeweils für ein Jahr gewählt werden. Die Amtszeit des Vorstands endet zum Ende der ersten jährlichen Hauptversammlung nach der Wahl. Die Hauptversammlung wählt außerdem den Vorsitzenden und den stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstands.

Unser Präsident und CEO

Unser Präsident und CEO Pekka Lundmark ist gemäß dem Gesetz über Kapitalgesellschaften Geschäftsführer und Vorsitzender der Geschäftsleitung von Fortum. Er ist für das Tagesgeschäft der Gruppe zuständig und dafür verantwortlich, dass das Rechnungswesen des Unternehmens dem geltenden Recht entspricht und das Finanzwesen auf zuverlässige Weise erfolgt.

Unser Team der Geschäftsleitung

Die Geschäftsleitung von Fortum unterstützt den Präsidenten und CEO – innerhalb des vom Vorstand gesetzten Rahmens – bei der Durchführung der strategischen und nachhaltigen Unternehmensziele. Gemäß ihrem Mandat bereitet die Geschäftsleitung die Businesspläne der Gruppe vor, entscheidet über Investitionen, Fusionen, Übernahmen und Verkäufe. Sie überprüft bei der monatlichen Berichterstattung die Finanz- und Nachhaltigkeitsergebnisse. Ein Teil des Performance-Management-Prozesses sind vierteljährliche Treffen mit dem Management zur Leistungsbeurteilung.

Jedes Mitglied der Geschäftsleitung von Fortum ist in seiner jeweiligen Organisation für das Tagesgeschäft und die Umsetzung von operativen Entscheidungen verantwortlich. Fortums Geschäftsleitung trifft sich monatlich.

Frauenförderung

Wir bei Fortum setzen uns dafür ein, den Anteil weiblicher Mitarbeiter stetig zu erhöhen und weibliche Talente gezielt zu fördern. Seit dem Jahr 2015 beträgt der Anteil von Frauen am Gesamtpersonal unseres Unternehmens gut 29 Prozent. Zudem wird etwa ein Viertel der leitenden Positionen auf Konzern- und Divisionsebene von weiblichen Führungskräften verantwortet. Von den acht Mitgliedern unseres Vorstands sind aktuell drei weiblich, darunter auch die Vorsitzende Sari Baldauf.

Die Förderung von Frauen ist Teil unseres Selbstverständnisses und unserer Unternehmenswerte. Als international agierendes Energieunternehmen fördern wir die Chancengleichheit bei der Rekrutierung, Bezahlung und persönlichen Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dafür investiert Fortum seit Jahren in gezielte Maßnahmen und Initiativen.

Diversity

Jede Form der Diskriminierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern– also aufgrund der Herkunft, Aussehen, religiöser und politischer Ansichten, Geschlecht, Alter, Sprache, sexueller Orientierung, Familienstand oder Behinderungen – wird bei uns nicht toleriert und hat entsprechende Konsequenzen. In einigen Regionen, darunter Finnland, Schweden und Indien, gelten zusätzlich zu den gesetzlichen Regelungen noch unternehmenseigene Richtlinien. Unsere Anstrengungen zahlen sich aus: Im Jahr 2016 gab es konzernweit keine gemeldeten Diskriminierungsvorfälle.

 

Corporate Social Responsibility

Corporate Social Responsibility

Als fortschrittliches Energieunternehmen begreifen wir uns als Teil der Gesellschaft. Soziale und ökologische Verantwortung sind wesentliche Eckpfeiler unserer Unternehmensstrategie und unseres Selbstverständnisses. Fortum bringt sich daher aktiv ein und engagiert sich in vielfältiger Weise in den Gemeinden vor Ort, um das Gemeinwohl zu stärken.

Unterstützung von gemeinnützigen Projekten

Das gesellschaftliche Engagement von Fortum konzentriert sich vorwiegend auf Kinder- und Jugendförderung sowie auf Umweltschutzprojekte. Im vergangenen Jahr hat Fortum verschiedene Initiativen in Finnland und den baltischen Staaten mit insgesamt rund 3,6 Millionen Euro unterstützt. Ein Beispiel dafür ist das Fortum Tutorenprogramm, das 2009 in Zusammenarbeit mit dem Finnischen Fußballbund ins Leben gerufen wurde. Ziel des Projektes ist es, Trainer von lokalen Kinder- und Jugendmannschaften zu schulen und in ihrer täglichen Arbeit in den Vereinen zu unterstützen.

Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen

In Skandinavien kooperiert Fortum mit renommierten Universitäten und Forschungseinrichtungen. Gemeinsam mit Forscherinnen und Forschern arbeiten wir dort an richtungsweisenden Lösungen für die Energieerzeugung und -speicherung der Zukunft. Neben dieser Zusammenarbeit unterstützen wir mit der Fortum Stiftung auch finanziell Forschungs- und Entwicklungsprojekte von Dritten in den Bereichen Naturwissenschaft und Energiewirtschaft. Im vergangenen Jahr hat die Stiftung Stipendien in Höhe von etwa 675.000 Euro vergeben.

Im Dialog mit der Gesellschaft

Wir kommunizieren mit all unseren Stakeholdern offen, ehrlich und proaktiv. Dies gilt insbesondere für die Anwohner und andere lokale Gruppen in direkter Nähe unserer Standorte und Kraftwerke. Fortum möchte in einem kontinuierlichen Dialog den Austausch von Meinungen und Ideen fördern. Wir sind davon überzeugt, dass dies die Grundlage für eine vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit darstellt. Vor Beginn neuer Bauprojekte ist es für uns daher selbstverständlich, alle betroffenen Parteien anzuhören und umfangreiche Umweltverträglichkeitsprüfungen durchzuführen.

Fortum weltweit

Fortum weltweit

Fortum ist schwerpunktmäßig in den nordischen und baltischen Ländern, in Russland, in Polen und in Indien aktiv. Darüber hinaus bieten wir unsere Expertise und Serviceleistungen weltweit an. Unser Hauptsitz befindet sich in Espoo (Finnland).

 

Fortum in Deutschland

Fortum in Deutschland

Die Fortum Service Deutschland GmbH ist seit 1993 in Deutschland aktiv. Derzeit sind für Fortum 36 Mitarbeiter in Deutschland tätig. Als Teil des finnischen Energieunternehmens Fortum bieten wir als unabhängiger Dienstleister den technischen Betrieb und die Instandhaltung von Kraftwerken wie dem Standort Hamm-Uentrop an.

Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden eine ganze Bandbreite an Serviceleistungen und Produkten – die Planung und Durchführung von Turbinenrevisionen, kraftwerksbezogene Beratungsdienstleistungen sowie hocheffiziente IT-Systeme zur Optimierung von Kraftwerksprozessen vom Schichtbuch bis zur dynamischen Simulationssoftware. Fortum hat langjährige Erfahrung in der Betriebsführung und Instandhaltung deutscher Kraftwerke. So haben wir unter anderem das Gasturbinen-Kraftwerk der Wacker-Chemie AG in Burghausen (Bayern), ein Biomassekraftwerk in Herbrechtingen (Baden-Württemberg) und das Gas- und Dampfturbinenkraftwerk des norwegischen Energieunternehmens Statkraft im Chemiepark Hürth (Nordrhein-Westfalen) betrieben.

Verhaltenskodex

Verhaltenskodex

Wir interagieren täglich mit Menschen in aller Welt. Dies beinhaltet naturgemäß den respektvollen Umgang mit unterschiedlichen Kulturen und unterschiedlichen Handelsformen. Es ist entscheidend, dass wir stets die gleichen ethischen Standards anwenden – egal wo wir tätig sind. Hier kommt unser Verhaltenskodex zum Tragen.

Unser überarbeiteter Verhaltenskodex, eingeführt im Jahr 2015, stützt sich auf unsere geteilten Unternehmenswerte: Verantwortung, Kreativität, Respekt und Ehrlichkeit. Diese Werte sind die ethische Basis für all unser Tun bei Fortum. Wir dürfen nicht zulassen, dass unsere Verantwortung und unsere absolute Verpflichtung zu ehrlichen und ethischen Geschäftspraktiken in irgendeiner Form kompromittiert werden.

Unsere Mitarbeiter werden dazu aufgerufen, ihre Vorgesetzten, die Geschäftsführung oder die interne Konzernrevision zu kontaktieren, wenn sie Fehlverhalten oder Zuwiderhandlung vermuten. Alle Bedenken bezüglich der Compliance werden mittels eines etablierten Prozesses überprüft.

© Fortum Service Deutschland GmbH, Trianelstr. 1, 59071 Hamm-Uentrop, Tel.: 02388 30 108 30