Solarenergie

Wir bei Fortum sind davon überzeugt, dass Sonnenenergie eine der wichtigsten erneuerbaren Energiequellen ist. Daher ist Solarenergie ein wesentlicher Bestandteil unserer Zukunftsstrategie. Mit dem Begriff Solar-Wirtschaft bezeichnen wir eine Gesellschaft, die zwei große Herausforderungen gleichzeitig in Angriff nimmt: die Notwendigkeit, die Ressourceneffizienz zu verbessern und die Emissionen zu verringern.

Solarenergie hat großes Potenzial: Die gesamte Menge an Sonnenenergie, die auf jährlich die Oberfläche unserer Erde trifft, beträgt 800 Millionen TWh. Das ist ungefähr 5.000 Mal so viel wie der gesamte weltweite, jährliche Bedarf an Primärenergie. In anderen Worten: In weniger als zwei Stunden erhält die Erde durch die Sonne die Menge an Energie, die wir jährlich verbrauchen.

Seit mehreren Jahren investiert Fortum in die Erforschung und Nutzung von Solarkraft. Aktuell haben wir zwei Solarparks in Indien. Ein 10 Megawatt-Solarkraftwerk in Madhya Pradesh erstreckt sich über 28 Hektar und ist das erste Projekt, das unter der Jawaharlal Nehru National Solar Mission (JNNSM) Phase II Batch I beauftragt wurde. Fortum besitzt außerdem ein 5 Megawatt-Solarkraftwerk im Bundesstaat Rajasthan. Indien bietet uns die einzigartige Möglichkeit, mehr über die verschiedenen Solarzellentechnologien zu lernen. Erst vor Kurzem hat Fortum ein 70 Megawatt-Projekt im Bhadla-Solarpark in Rajasthan fertiggestellt und in Betrieb genommen, ein weiteres 100 Megawatt-Projekt im Pavagada-Solarpark in Karnataka befindet sich aktuell in der Bauphase.

Wir sind auch der führende Partner im Glava-Energiezentrum – dem größten landbasierten Solarpark in den nordischen Ländern. Dieser liegt außerhalb von Arvika in Schweden. Dieser Park ist auch ein Testlabor für innovative Lösungen im Rahmen von intelligenten Netzen.

© Fortum Service Deutschland GmbH, Trianelstr. 1, 59071 Hamm-Uentrop, Tel.: 02388 30 108 30