Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil der Strategie von Fortum. Geschäft und Verantwortung sind bei uns eng miteinander verwoben. Das unterstreicht die Bedeutung von nachhaltigen Lösungen als Wettbewerbsvorteil. In unseren Betriebsabläufen achten wir auf eine ausgewogene Berücksichtigung von wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Verantwortung.

Nachhaltigkeit bei Fortum

Nachhaltigkeit bei Fortum

Unsere Werte – Verantwortung, Kreativität, Respekt und Ehrlichkeit – sind die Basis all unseres Tuns.

Unsere Art des verantwortlichen Handelns beinhaltet, dass wir kontinuierlich die Standpunkte unserer Stakeholder identifizieren und die Balance zwischen den verschiedenen Erwartungshaltungen unserer Stakeholder finden. Unsere Schwerpunkte basieren darauf, welche Auffassung Fortum und unsere Stakeholder zur Bedeutung der Auswirkung auf das Unternehmen vertreten sowie ihr Vermögen, Wert für die Stakeholder und die Umwelt zu schaffen. Um unsere eigene Leistung kritisch zu beurteilen, setzen wir uns jedes Jahr Nachhaltigkeitsziele.

Die Geschäftsleitung von Fortum entscheidet über den Nachhaltigkeitsansatz und die Nachhaltigkeitsziele, die unsere jährlichen Planungen maßgeblich beeinflussen. Unsere Reputation hat sich 2016 bei den wichtigsten Interessensgruppen in der „One Fortum“-Umfrage verbessert und sogar die Zielvorgaben übertroffen. Das Ziel in der Kundenzufriedenheit wurde in fast allen Geschäftsbereichen erreicht. Wir haben außerdem unser Ziel bei den spezifischen Kohlendioxidemissionen erreicht. Die spezifischen Emissionen bei der gesamten Energieerzeugung lagen im Jahr 2016 bei 184 gCO2/kWh. Wir wollen für unsere Mitarbeiter und die Mitarbeiter unserer Vertragspartner ein sicherer Arbeitsplatz bieten. Wir haben im Jahr 2016 unsere Zielsetzung im Zusammenhang mit der Häufigkeit von durch Unfälle verlorenen Arbeitstagen bei uns und unseren Vertragspartnern erreicht. Es gibt allerdings noch immer zu viele schwere Unfälle. In diesem Bereich wollen wir im Jahr 2017 Verbesserungen erreichen und haben dies ganz oben auf unsere Agenda gesetzt.

Wirtschaftlich, Ökologisch, Sozial

Wirtschaftlich, Ökologisch, Sozial

Bei Fortum betrachten wir Nachhaltigkeit auf dreifache Weise: wirtschaftliche, ökologische und soziale Verantwortung. Wir sind davon überzeugt, dass dieser ganzheitliche Ansatz notwendig ist, um ein nachhaltiges Unternehmen zu sein.

Wirtschaftliche Verantwortung bedeutet für uns Wettbewerbsfähigkeit, herausragende Leistung und marktgerechte Produktion. Dies schafft langfristigen Wert für unsere Stakeholder und ermöglicht profitables Wachstum. Wir steuern unsere Wertschöpfungskette auf verantwortungsvolle Art. Fortum will herausragende Leistungen erbringen, indem wir unsere operative Effizienz und Kernprozesse kontinuierlich weiterentwickeln. Ein Unternehmen, das finanziell gut aufgestellt ist, kann Verantwortung für die Umwelt übernehmen, sich um seine Mitarbeiter kümmern, die Bedürfnisse der Kunden erfüllen und die Entwicklung der Gesellschaft unterstützen.

Fortum möchte seinen Teil zum Aufbau einer nachhaltigen Energiezukunft beitragen. Energie- und Ressourceneffizienz, Klimaschutz und die Reduzierung von Umweltbelastungen werden in unserer ökologischen Verantwortung hervorgehoben. Unser Know-how in der CO2-freien Stromerzeugung aus Wasser- und Kernkraft und in der energieeffizienten Kraft-Wärme-Kopplung, unsere Investitionen in Solar- und Windkraft sowie unsere Lösungen für nachhaltige Städte spielen hier eine zentrale Rolle. Durch Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten schaffen wir die Grundvoraussetzungen für umweltfreundliche Energielösungen. Fortum nutzt bei der Erzeugung von Strom und Wärme sowohl erneuerbare als auch nicht-erneuerbare Brennstoffe. Auch wenn die weltweiten Ressourcen von Kohle und Erdgas noch für viele Jahrzehnte ausreichen, so erfordern die nachhaltige Energieerzeugung und der Klimaschutz den Umstieg auf erneuerbare Energieträger. Durch die Verbesserung unserer eigenen operativen Effizienz haben wir spezialisiertes Know-how in der Verbesserung von Energieeffizienz. Vielen anderen Energieunternehmen stellen wir Serviceleistungen rund um Energieeffizienz zur Verfügung. Die ökologischen Auswirkungen unserer Beschaffungsaktivitäten sind substantiell, besonders beim Erwerb von Brennstoffen. Wir untersuchen Umweltauswirkungen in Bezug auf Brennstoffbeschaffung im Rahmen der Vorauswahl von Lieferanten und mittels Lieferantenaudits.

Fortum ist durch seine Geschäftstätigkeiten mit Millionen von Menschen in Kontakt. Wir befinden uns in aktivem Austausch mit verschiedenen Interessensgruppen und versuchen, die Balance zwischen deren verschiedenen Erwartungshaltungen zu finden. Die soziale Verantwortung von Fortum konzentriert sich auf die sichere Versorgung mit Strom und Wärme, die Schaffung von Lösungen für nachhaltige Städte, Werks- und Arbeitssicherheit sowie ethische Geschäftstätigkeit und Beachtung der Vorschriften.

Die Innovationen von Fortum und die sichere Versorgung mit Energie und Wärme unterstützen die gesellschaftliche Entwicklung und erhöhen das Wohlbefinden. Fortum möchte seine Expertise und seine Erfahrung nutzen, um Städten dabei zu helfen, Herausforderungen nachhaltig zu lösen und eine Kreislaufwirtschaft aufzubauen. Unsere Lösungen beinhalten effiziente und zuverlässige Fernwärme und -kälte, integrierte Retail-Lösungen für Strom und verwandte Anwendungen, Müllverbrennung und Abfallverwertung und außerdem die Verbesserung von Elektromobilität mit intelligenten Ladelösungen für Elektrofahrzeuge.

Wir fördern Werks- und Arbeitssicherheit und Wohlbefinden im Arbeitsumfeld. Der Nachhaltigkeitsansatz von Fortum enthält außerdem den Anspruch, ein guter Unternehmensbürger zu sein und sich um die umliegenden Gemeinden zu kümmern. Wir wollen sowohl in der Wertschöpfungskette von Fortum, als auch in der Gesellschaft den verantwortungsvollen Betrieb unterstützen.

Betriebssicherheit

Betriebssicherheit

Wir wollen einen sicheren Arbeitsplatz bieten – für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch für die für uns arbeitenden Auftragnehmer und Dienstleister. Wir sind davon überzeugt, dass alle Arbeitsunfälle vermeidbar sind, wenn Kompetenz und die richtige Einstellung vorherrschen, wenn mögliche Risiken angesprochen werden und die entsprechenden Maßnahmen ergriffen werden. Eine gut funktionierende Anlagensicherheit ist eine absolute Voraussetzung für den sicheren und effizienten Betrieb im Sinne der Mitarbeiter und der Umwelt. Wir haben uns daher selbst Ziele in punkto Sicherheit gesetzt: in Bezug auf die Unfallhäufigkeit, die Anzahl schwerer Unfälle sowie schwerwiegende ökologische, gesundheitliche und sicherheitsrelevante Vorfälle – um unsere Leistung kontinuierlich zu messen und zu verbessern. Wir verfolgen die schwerwiegenden ökologischen, gesundheitlichen und sicherheitsrelevanten Vorfälle (EHS – Environment, Health and Safety) als ein Ziel der Gruppe. Dies umfasst Feuer, Leckagen von über 100 Litern, Explosionen, Vorfälle in der Nuklear- und Talsperrensicherheit sowie ökologische Versäumnisse.

Fortum hat auf Gruppenebene EHS-Richtlinien und Mindeststandards, die Anforderungen festhalten, welche für alle Betriebe in unserer operativen Verantwortung gelten. Wir haben die Richtlinien im Jahr 2015 aktualisiert und mehr als 500 Mitarbeiter zu diesen überarbeiteten Anforderungen geschult. Die Schulung hat die Rolle des Managements betont. Weiterhin fanden Schulungen für die Management-Teams der Geschäftsbereiche, des Projektmanagements, des Kraftwerksmanagements, der Betreiber und des Servicepersonals statt.

Uns ist es wichtig, dass unsere Vertragspartner sichere Betriebsbläufe gewährleisten können. Wir beurteilen Vertragspartner daher auch aus der Perspektive des Arbeitsschutzes. Fortum nutzt das allgemeine Sicherheitsmanagementmodel für Auftragnehmer. Dieses berücksichtigt das Sicherheitsniveau des Auftragnehmers vom Zeitpunkt der Vereinbarung bis zum Abschluss des Auftrags.

Unser Ziel ist es, die Sicherheit unserer Betriebsabläufe kontinuierlich zu verbessern. In unserer Zielsetzung für 2017 haben wir die potenziellen Auswirkungen der Wachstumsstrategie und Unternehmensübernahmen auf die Arbeitssicherheit von Fortum berücksichtigt. Es ist wahrscheinlich, dass Übernahmen die positiven Werte bei der Arbeitssicherheit von Fortum zeitweise verschlechtern – und zwar bis die Arbeitsschutzstandards von Fortum in die neuen Bereiche integriert wurden. Es gibt weiterhin zu viele schwere Unfälle in unseren Betrieben. Seit 2017 liegt der Fokus bei unseren Beobachtungen auf Unfällen, die ernste Konsequenzen haben, anstatt auf der Länge einer Krankschreibung. Ein neuer Indikator, den wir 2017 zur Verbesserung unserer Leistung betrachten, ist die Qualität bei den Untersuchungen von Arbeitsunfällen, schweren EHS-Vorfällen und Beinaheunfällen.

© Fortum Service Deutschland GmbH, Trianelstr. 1, 59071 Hamm-Uentrop, Tel.: 02388 30 108 30