Charge & Drive: Die fortschrittlichste Charging-Lösung für Elektrofahrzeuge – cloudbasiert und clever

Fortum ist eines der führenden Unternehmen im Bereich Clean Energy. Seit Jahrzehnten ist die Reduzierung von CO2-Emissionen ein wichtiger Teil von Fortums unternehmerischer DNA. Fortum Charge & Drive, unsere richtungsweisende Ladeplattform für Elektrofahrzeuge, bringt uns dem Ziel eines kohlenstoffdioxidfreien, städtischen Verkehrssystems näher.

Die Anzahl der Elektrofahrzeuge wächst stetig und die Nutzer der Fahrzeuge erwarten selbstverständlich, dass das Serviceangebot einfaches, bequemes und sicheres Laden ermöglicht. Zuverlässige Hard- und Software sowie ein engagierter Kundenservice sind in diesem Zusammenhang entscheidende Faktoren für die Nutzerzufriedenheit. Fortum Charge & Drive wurde entwickelt, um diesen Anforderungen gerecht zu werden und somit den Weg für die stärkere und effizientere Nutzung von Elektrofahrzeugen frei zu machen. Fortum Charge & Drive bietet Kunden und Betreibern einen cloudbasierten Service für das schnelle und bequeme Laden von Elektrofahrzeugen und umfasst ein Netzwerk von 1.400 intelligenten Ladestationen in ganz Norwegen, Schweden und Finnland.

Mittels der White-Label-App können Kunden Ladestationen finden, die Verfügbarkeit und Kompatibilität überprüfen und ihre persönlichen Konten verwalten. Sie können zudem mit ihrer bevorzugten Bezahlmethode zahlen – ganz gleich ob RFID, App oder SMS. Sollten Probleme auftreten oder Unterstützung benötigt werden, können die Nutzer von jeder Ladestation aus auf unseren 24-Stunden-Support zugreifen.

Das cloudbasierte Fortum Charge & Drive ermöglicht es den Betreibern, ihr Ladeangebot zu verwalten und auszubauen – ganz unabhängig von der von ihrem Netzwerk verwendeten Hardware. Das umfassende Backend-System der Software-as-a-Service-Lösung erlaubt unter anderem die Fernsteuerung der Ladestationen. Neue Funktionalitäten werden kontinuierlich integriert.

Unternehmen wie IKEA Norwegen, Shell, KIWI, McDonald‘s, OP Bank sowie verschiedene Kommunen und Stadtwerke setzen heute auf Fortum Charge & Drive. Das macht uns zum führenden Anbieter von Ladenlösungen für Elektrofahrzeugen in den nordischen Ländern. Wir sind die Nummer Eins in Norwegen, dem Spitzenreiter der Elektromobilität.

Unsere SaaS-Plattform wird bereits von Partnern in 11 Ländern genutzt und unsere weltweite Präsenz bauen wir fortlaufend aus.

Mit Fortum Charge & Drive geben wir unseren Partnern und Kunden Zugang zu der Expertise, dem Wissen und den Erfahrungen, die wir in anderen Märkten und Sektoren gesammelt haben. Gemeinsam können wir so daran arbeiten, intelligente Lösungen für Elektromobilität voranzutreiben und kohlenstoffdioxidfreie städtische Transportsysteme zu schaffen.

Eines unserer jüngsten Projekte ist die im Dezember 2016 eröffnete neuartige Ladestationen-Anlage im Vulkan-Parkhaus im Zentrum von Oslo. Insgesamt stehen den Kunden mehr als 100 Ladestationen zur Verfügung.

Ein Batteriespeicher im Parkhaus sorgt für eine ausgeglichene Auslastung des Stromnetzes. So wird verhindert, dass es in Spitzenzeiten zur Überlastung kommt. Fortum Charge & Drive ermöglicht es Parkhäusern, umfangreiche Systeme für Ladestationen aufzustellen, ohne eine teure und aufwendige Anpassung am Stromnetz vornehmen zu müssen. Die Anlage ist für das sogenannte „Vehicle-to-Grid“ ausgerüstet: Strom kann in die Autobatterie eingespeist werden, aber auch von der Batterie in die Ladestation fließen. Heute ist es möglich, die Ladegeschwindigkeit individuell zu bestimmen und eine Ladestation vorab zu reservieren.

Die neue Anlage wurde in Zusammenarbeit mit dem Grundstückseigentümer und der Stadt Oslo gebaut, die in der Anlage eine Möglichkeit sieht, ihre eigenen Klimaziele zu erreichen. Diese umfassen unter anderem die Reduzierung der Treibhausgasemissionen ausgehend vom Stand 1990. Bis 2020 sollen die Emissionen um 50 Prozent reduziert werden, bis 2030 um 95 Prozent.

Einer der Elektromobilitätspioniere in Norwegen ist Knut Johansen. Seit 2015 gehört er zu den rund 70.000 norwegischen Besitzern einers Elektrofahrzeugs.

Seither ist er der Ansicht, dass die Zukunft des individuellen Transports elektrisch ist: „Wir alle müssen diesen Schritt gehen. Es ist toll, dass sich immer mehr Menschen für ein Elektroauto entscheiden, zumal Elektroautos wesentlich komfortabler sind als klassische Autos. Ich glaube, dass es in 20 Jahren keine Benzin- oder Dieselfahrzeuge mehr geben wird.“

Wenn Knut Johansen unterwegs ist, lädt er sein Auto mit Hilfe des großflächigen Ladenetzwerks von Fortum Charge & Drive auf. Und da Knut Johansen das Fortum-Stromangebot „Ladebonus“ nutzt, bekommt er für den heimischen Stromverbrauch Bonusminuten für die Charge & Drive-Schnellladestationen.

Knut Johansen sagt, dass er anfangs „Reichweiten-Angst“ hatte, also dachte, dass die Batterie unter Umständen nicht genügend Strom hat, wenn er mit dem Elektrofahrzeug unterwegs ist. Es stellte sich jedoch heraus, dass dies kein Problem darstellt: „Das liegt auch vor allem an dem Netzwerk von Fortum Charge & Drive. Es gibt zunehmend mehr Ladestationen. Und ich freue mich sehr, als Charge & Drive-Kunde diese Entwicklung mit voranzutreiben“. Knut Johansen überlegt aktuell auch sein Zweitauto gegen ein Elektrofahrzeug auszutauschen.

© Fortum Service Deutschland GmbH, Trianelstr. 1, 59071 Hamm-Uentrop, Tel.: 02388 30 108 30